Samstag, 15. November 2014

Maggi - neue ganz Fond-tastische Möglichkeiten mit den neuen Fonds

Wie Ihr wißt, habe ich vor kurzem mit Maggi als Sponsor ein Gewinnspiel gestartet, in dem Ihr ebenso ein Paket, wie ich es zum Test bekam, gewinnen könnt. 


Heute habt Ihr den letzten Tag die Möglichkeit daran teilzunehmen. Noch stehen die Chancen sehr gut zu gewinnen.

Schaut einfach mal 

HIER

rein und macht mit.

Ich habe mittlerweile natürlich auch schon die Produkte ausprobiert und möchte Euch heute nun speziell den Gemüse-Fond von Maggi vorstellen und Euch mein Rezept für die vegetarische Kürbissuppe aufschreiben, für die ich nun erstmals eben diesen genutzt habe.

Die Zubereitung der neuen Maggi Fonds entspricht fast überall den Handgriffen einer Zubereitung eines selbstgekochten Fonds zu Hause, so das der Geschmack durch ausgewählte Zutaten durchaus authentisch ist. Die Zutaten werden schonend zubereitet und mit aromatischen Kräutern, Gewürzen und Meersalz fein abgeschmeckt. 

Bei einem Preis von 2,29 € kann man wirklich nicht meckern und sich damit schnell und einfach Gerichte verfeinern und leckere Saucen zubereiten.

Meine Kürbissuppe, die rein vegetarisch ist, ist schnell und einfach zuzubereiten:

Kürbisfleisch, einige geschälte Kartoffen, 3 Möhren, Porree und  eine Zwiebel in Würfel schneiden und in wenig Salzwasser ca. 30 Minuten kochen lassen. 


  

Nach dem Abkühlen ggf. etwas Wasser vom Kochen abgießen, den Maggi Gemüse-Fond 


dazu hineingeben und das Ganze dann pürieren, abschmecken und mit Petersilie zum Servieren garnieren. Fertig ist die Kürbissuppe.


Zum Servieren dann einfach nur noch Petersilie rüberstreuseln, hier wenn vorhanden idealerweise frisch und das leckeres Mittagsgericht wird auf Begeisterung stoßen.

Habt Ihr schonmal mit Maggi gekocht? Ich kann es mir gar nicht mehr wegdenken. Maggi bietet so viele Möglichkeiten, die eigenen Gerichte schnell und einfach zu verfeinern, das ich oft auch hier diese Hilfe gern in Anspruch nehme. 

Euch ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße

Eure Netti 

Kommentare :

  1. Hallo Nettie,

    ich lese deinen Kommentar und finde auch gleich ein Rezept zur Kürbissuppe! Die gibt es bei uns morgen wieder!

    Sieht lecker aus.

    Ja - Maggi, die Würze, nutzen wir ab und an!

    LG, Alex.

    AntwortenLöschen