Mittwoch, 3. Mai 2017

Die neue Biorepair Zahnmilch im Test

Über die freundin TrendLounge durfte ich die neue Biorepair Zahn-Milch ausprobieren.


Heute möchte ich Sie euch nun auch vorstellen und von meinen ersten Eindrücken berichten.

Zahnschmelz ist der natürliche Schutz unserer Zähne, der sich im Laufe der Zeit abnutzt. Das geschieht durch Kauen, Zähneputzen sowie säurehaltige Speisen und Getränke. Der Zahnschmelz wird dadurch rau, porös und immer dünner. Für die Zähne ist das natürlich alles andere als gut. Sie werden dadurch nämlich empfindlich und anfälliger für Karies.

Die Zahn-Milch von Biorepair soll hier Abhilfe schaffen.

Was ist Zahn-Milch?


Sie hat alle Eigenschaften einer Mundspülung, enthält aber zusätzlich künstlichen Zahnschmelz mit wertvollem Calcium. Dieser schützt den natürlichen Zahnschmelz vor Abnutzung und repariert mikroskopisch kleine Defekte in der Zahnschmelzoberfläche, so dass die Schutzschicht der Zähne wieder stark ist.


Zusätzlich unterstützen die Wirkstoffe Lactoferrin (entzieht Baktierien das für sie lebensnotwendige Eisen) und Hyaluron (unterstützt die gesunde Feuchtigkeit des Mundraumes) die Gesundheit des Zahnfleischs.

Wie ist das Produkt anzuwenden?


Die Zahn-Milch kann nach jedem Zähneputzen angewendet werden. Dank ihrer leicht gelartigen Konsistenz haftet sie besonders gut an dem Zahnschmelz und macht die Oberfläche so glatt, dass Bakterien und Verfärbungen sich nur schlecht anlagern. Die Zähne können dadurch weißer erscheinen.

Vor der Verwendung sollte man die Flasche gut schütteln, so dass sich der Wirkstoff optimal anlagern kann. Pro Spülung sind 10-20ml zu nehmen. Mit Hilfe der Kappe der Flasche, die gleichzeitig ein kleiner Messbecher ist, lässt sich das sehr gut dosieren. Nun sollte man für etwa 20 Sekunden spülen, ohne im Anschluss nochmals mit Wasser nachzuspülen.

Meine Eindrücke

Die Anwendung ist sehr einfach und kein zusätzlicher Aufwand. Da ich immer mal wieder mit meinen Zähnen Probleme habe, gefällt mir die Idee und der Nutzen der Zahnmilch. Ob und inwieweit sie nun auch Wirkung zeigt, kann man sicher erst nach einem Langzeittest sagen. Also kann ich aktuell nur bedingt eine Bewertung geben.

Das Produkt lässt sich gut durch die Dosierhilfe dosieren. Es schmeckt frisch und angenehm. Für mich etwas ungewohnt ist es, nach dem Spülen nicht nochmal mit Wasser nachzuspülen. Doch das ist alles Gewohnheitssache.

Gut gefällt mir, dass Alkohol nicht mit enthalten ist, die Zahnmilch also auch von Kindern verwendet werden kann.



Die Pröbchen habe ich bereits an Familie, Freunde und Kollegen verteilt. Ich bin schon auf die Rückmeldungen gespannt.

Wie gefällt Euch das Produkt? Wer kennt es bereits? Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?

Liebe Grüße

Eure Netti