Sonntag, 10. Dezember 2017

Neu von Krüger: You chill out - Trinkschokolade mit Lavendel

Kennt Ihr bereits die neue Trinkschokolade mit Lavendel von Krüger? Ich durfte sie testen und möchte Euch heute davon berichten. In meinem Testpaket war eine Originaldose enthalten sowie 5 Probiersachets zum weitergeben an Freunde.


Für viele mag der Zusatz von Lavendel in Schokolade ungewöhnlich klingen, aber es gibt durchaus viele Rezepte, in denen Lavendel genutzt wird. Einen Kuchen mit Lavendel habe ich vor einiger Zeit einmal gebacken und war begeistert davon. 

Lavendel ist als Heilpflanze bekannt und u.a. für die Psyche beruhigend und entspannend. 

Zubereitung:

Die Trinkschokolade ist einfach und schnell zubereitet. für eine Tasse  benötige ich 4-5 leicht gehöufte Teelöffel, gieße 200ml heiße (nicht kochende) Milch dazu, rühre das Ganze um und habe meine fertige, superleckere Trinkschokolade. Mit kalter Milch löst sich die Schokolade nur schwer und nicht gut auf.

Inhaltsstoffe: 

Zucker, stark entöltes Kakaopulver (24 %), Emulgator Lecithine, Melissenextrakt, Hopfenextrakt, Lavendelblütenpulver & Speisesalz

Nährstoffe:

 
Meine Eindrücke:


Die Trinkschokolade läßt sich gut und schnell zubereiten und löst sich gut auf (einige Schokokrümel bleiben, was aber sehr lecker ist). Der Kakaogehalt ist deutlich zu schmecken. Insgesamt ist die Trinkschokolade sehr lecker. Lavendel ist scheinbar nur relativ wenig enthalten, so dass man diesen nicht stark separat herausschmeckt. 

Kakao ist für mich schon immer ein Getränk, um zur Ruhe zu kommen und zu entspannen und im Winter, um mich aufzuwärmen. Mit dieser Sorte hat Krüger ein wirklich tolles Produkt auf den Markt gebracht, das überaus lecker ist und das ich mit Sicherheit auch wieder kaufen werde. 

Interessant finde ich auch, dass ich die Trinkschokolade nicht nur als Getränk genießen kann, sonder es auch Rezepte damit gibt wie z.B. Keksrezepte. Finden könnt Ihr diese direkt auf der Seite von krueger.  


Euch wünsche ich von Herzen einen schönen 2. Advent.

Liebe Grüße

Eure Netti

Sonntag, 12. November 2017

Der Razorri RZ-09 Sous Vide Stick - ein Präzisionskochgerät fürs Vakuumgaren im Test

Bis vor kurzem war mir so ein Gerät gar nicht bekannt, bis ich von einer Freundin hörte, dass sie so ein Ding nutzt und davon auch noch ganz begeistert ist. Also habe ich es mir einfach mal erklären lassen. 



Die Theorie fand ich für mich sehr intereessant, so dass ich mir dieses Gerät auch zugelegt habe und Euch hier heute auch vorstellen möchte. Im Vergleich zu direkten Sous Vide Garern ist ein Stick erheblich platzsparender.


Ausgesucht habe ich mir das Gerät von der Marke Razorri, da es mir im Vergleich zu anderen preislich fair erschien. Geliefert wird es mit einem Netzstecker und einer u.a. auch deutschen Bedienungsanleitung.

Was macht man nun mit so einem Gerät?

Wenn man es ganz simple erklären müßte, dann würde ich es als einen hochwertigen Tauchsieder beschreiben, der die Temperatur in gewünschter Höhe hält, das Wasser durch die integrierte Umwälzpumpe das Wasser stets in Bewegung ist und der mit der Wi-Fi-Funktion noch einige Extras bietet. 

Geeignet ist es insbesondere zum Garen von vakuumierten Lebensmitteln. Dafür benötigt man einen Vakuumierer sowie die entsprechenden Folien bzw. Folienbeutel.

Über die App, die ich mit dem Gerät verbinden kann, bin ich in der Lage, Zeit und Temperatur einzustellen und auch Rezepte über sieben Lebensmitteln zu finden (Rindfleisch, Eier, Geflügel, meeresfrüchte, Schweinefleisch, Lammfleisch und Gemüse). Wenn man direkt ein Rezept auswählt, wird die entsprechende Zeit und die Temperatur automatisch eingestellt. Ansonsten kann ich natürlich dieses auch manuell über die App als auch über das große Display des Geräts einstellen. 

Wie hoch ist die maximale Kochtemperatur?

Die maximale Tempertaur beträgt 99 °C (210°F) mit einer Genauigkeit von +/- 0,2°C.

Wie teuer ist dieses Gerät?

Dieses kostet aktuell 119,00 €, was im Vergleich zu anderen Geräten relativ günstig ist.

Meine ersten Erfahrungen und Eindrücke



Ich bin ganz ehrlich begeistert von dem Gerät. Durch die gleichmäßige Temperatur wird das Kochgut gleichmäßig erwärmt und es kommt nicht zu zu hohen Temperaturen, so dass Vitamine und Nährstoffe viel besser erhalten bleiben, was wiederum der Gesundheit meiner Familie zugute kommt. Gut gefällt mir, dass die Bedienung sehr einfach ist. Hier nutze ich persönlich überwiegend die manuelle Eingabe und nicht das Einstellen über die App. Aber das bleibt jedem selbst überlassen. Davon abgesehen bin ich noch im Probieren und werde nach und nach mit Sicherheit auch noch vieles damit versuchen. 
 


Durch die Klemme lässt sich das Gerät problemlos fest am Topf montieren.

Wie die Zeiten und Temperaturen nun genau einzustellen sind, findet man in der App  und auch in der Internetrecherche problemlos. 

Gut gefällt mir, dass ich meine vakuumierten Lebensmittel, die ich eingefroren habe, damit zubereiten kann und bis zum Ende der Zubereitung im Beutel lassen kann. Das Garen ist damit nicht nur schonend, sondern auch fettfrei. 

Wir sind von unsererm Quickstick, wie das Gerät umgangsprachlich auch oft genannt wird, begeistert. Gesund kochen kann so einfach sein!

Kennt jemand von Euch bereits dieses Gerät bzw. hat bereits jemand damit gearbeitet?

Ich würde mich über Feedback sehr freuen. 

Alles Liebe und für Euch alle einen guten Start in die Woche

Eure Netti

Freitag, 3. November 2017

LED Schrankbeleuchtung mit 18 LED´s von Elfeland im Test

Heute möchte ich Euch einmal eine Bewegungsmelder-Schrankleuchte zeigen und vorstellen, deren Nutzen ich für uns einfach super finde.


Es handelt sich hier um eine Beleuchtung der Marke Elfeland mit einer Größe von 328 x 18 x 15mm die ich mit USB-Kabel wieder aufladen kann, die also ganz ohne das andauernde Einlegen neuer Batterien funktioniert. Geliefert wird das Produkt mit Befestigungsmaterial und natürlich auch einer Bedienungsanleitung.


Beim Befestigungsmaterial handelt es sich um ein doppelseitiges Klebeband und um Schrauben. Ich kann mir hier überlegen, wie ich es bei mir am besten anbringen möchte. Ich habe mich für das Klebeband entschieden, dass auch gut hält. 

Die Beleuchtung hat 18 helle LED´s integriert und mit 80 Lumen eine ausreichend gute Leuchtkraft.



 
(Quelle: amazon.de nach vorheriger Zustimmung des Verkäufers)


(Quelle: amazon.de nach vorheriger Zustimmung des Verkäufers)

Anwenden kann ich sie aber natürlich nicht nur im Schrank, um dort Licht ins Dunkle zu bringen, sondern ebensogut auch als Licht in Treppenaufgängen, dunklen Gängen, Ecken oder eben auch als Nachtlicht, wenn man beim nächtlichen Gang zur Toilette keine Festbeleuchtung anschalten möchte. 

Ich nutze sie im Kellerbereich auf der Treppe. Sobald ich die Kellertür öffne, geht das Licht an und ich kann problemlos nach unten gehen, wo ich dann im Raum selbst wieder ausreichend Licht habe. 

Die Schrankbeleuchtung hat drei verschiedene Modi: On, Auto und OFF. Über On schalte ich einen konstanten Lichtmodus ein, bei Auto den Bewegungsmelder-Modus und über OFF das Gerät aus.

Kennt Ihr solche Bewegungsmelderlichter und nutzt Ihr bereits solche? Ich finde sie richtig schön und gerade auch jene, die mit USB-Kabel aufgeladen werden können.

Über Euer Feedback freue ich mich. 

Liebe Grüße

Eure Netti

Upcycling mit Badeperlendosen von Kneipp ..... eine persönliche Geschenkidee zu Silvester

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch einmal eine tolle Bastelidee vorstellen, die Ihr als Geschenk zu Silvester für Freunde, Familie oder auch selbst zum Hinstellen nutzen könnt. Sie lässt sich schnell und einfach nachmachen. 

Jeder kennt die Tradition, dass kleine Töpfe mit Kleeblättern zu Silvester gern verschenkt werden. Ich finde es sehr schön, aber irgendwie mittlerweile auch etwas einfallslos. Viel individueller und persönlicher ist es da, wenn ich eigene Gefäße einfach selbst bepflanze und nach meinen Vorstellungen dekoriere.  


Die Badeperlendosen von Kneipp eignen sich hier als Pflanzgefäße meines Erachtens sehr gut. 


Ich kann so entweder eine einzelne Dose bepflanzen und dekorieren 
  

als auch 4 dieser Dosen zusammennehmen, passend zu den 4 Blättern eines Glücksklees. 


Bemalt wurden die Dosen erst einmal von meiner Tochter und mir mit silberner Acrylfarbe.  Um die Farbe soweit deckend zu machen und nichts von dem Etikett hervorschimmern zu lassen, mussten zwei Schichten drauf. Nach dem Trocknen konnten wir diese nun passend zu dem Thema Glück, Kleeblätter, Silvester dekorieren. 


Hierfür haben wir erst einmal die 4 Dosen zusammengenommen und mit einem silbernen Schleifenband umwickelt. 




Die Kleeblätter, Marienkäfer etc, die z.T. Streudeko sind und z.T auch Holzdekoplättchen, habe ich mit Kleber befestigt.

Wichtig ist es, zu beachten, dass man in den unteren Deckel möglichst Löcher reinsticht, damit überschüssiges Gießwasser ablaufen kann. 


Das Ganze kommt dann auf einen Teller als Dosenunterteller und ist eine superschöne Dekoration auf dem Tisch.


Blühenden Klee konnte ich aktuell bei uns nirgends zu kaufen finden. Vermutlich wird das mit dem Verkauf erst Mitte Dezember in den Läden beginnen. 

 
 Also habe ich mir einfach Knollen bestellt und diese in die mit Humus gefüllten Dosen eingesetzt. 


Sobald der der Klee aufgegangen ist und auch was hermacht, werde ich die Ergebnisfotos hier posten. Bis dahin könnt Ihr erst einmal nur meine dekorierten Dosen sehen. 

Wie gefallen Euch meine Idee und vorerst meine Kleepflanzdöschen? 



Natürlich gibt es noch viele weitere Bastelideen, die man mit diesen Döschen realisieren kann, ob Stiftehalter, Make-Up-Pinsel-Halter, Adventskalender mit den Dosen (allerdings benötigt man hier 24 Stück, die erst einmal gekauft und verbraucht werden müssen), eine lustige Kinderrassel und, und, und.  

Fallen Euch noch andere Ideen ein oder habt Ihr schon einmal etwas ähnliches gebastelt? Ich freue mich auf Euer Feedback.

Liebe Grüße

Eure Netti

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Mein neues ACARAA Haaröl - Vorstellung und Erfahrungen

Hallo Ihr Lieben, 

vor kurzem habe ich aufgrund meiner trockenen Haare nach einem Produkt gesucht, dass meine Haare wieder schön und geschmeidig macht, und bin dabei auf dieses Haaröl der Marke ACARAA gestoßen.



 Meine anfängliche Sorge, dass die Anwendung für strähniges Haar sorgt, hat sich zum Glück nicht bestätigt. 

Produktversprechen:

Die Haarpflege verspricht Feuchtigkeit, Reparatur der Haare, eine Anti-Frizz-Wirkung und ein schönes Aussehen. 

Erreicht wird das durch ein Mix verschiedener hochwertiger Öle. So finde ich u.a. darin das Cacay Öl, Mandelöl, Jojobaöl und auch Arganöl.

Ich möchte ich bei der Gelegenheit natürlich die einzelnen Eigenschaften, die positiv auf die Haare wirken auflisten: 

Cacay Öl enthält viele Antioxidantien wie Vitamin E und B, Retinol und Linolsäure. Es stärkt die Haarwurzeln, reduziert Haarbruch und gibt den Haaren einen natürlichen Glanz.

Mandelöl ist hyperallergen, reizt die Haut nicht und spendet Feuchtigkeit. Die natürlichen Nährstoffe ziehen in Haare und Kopfhaut ein und bekämpfen die frühzeitige Alterung und UV-Schäden. 

Jojobaöl ist dafür bekannt, beschädigter Haut optimal Feuchtigkeit zuzuführen, Überfettung zu verhindern und die Feuchtikgeit einzuschließen. Es ist ein natürlicher Schutzschild vor Trockenheit.

Arganöl enthält natürliche Fettsäuren und Vitamin E. Diese machen das Haar weich und elastisch.


Als Inhaltsstoffe sind folgende Stoffe enthalten:


ISOAMYL LAURATE, SQUALANE, CARYODENDRON ORINOCENSE SEED OIL, PRUNUS AMYGDALUS DULCIS (SWEET ALMOND) OIL, ARGANIA SPINOSA, SIMMONDSIA CHINENSIS OIL, AVENA SATIVA KERNEL OIL, ADANSONIA DIGITATA SEED OIL, HELIANTHUS ANNUUSS SEED OIL, CNIDIUM MONNIERI FRUIT EXTRACT, ECHIUM PLANTAGINEUM SEED OIL, OCTYLDODECANOL, OCTYLDODECYL OLEATE, OCTYLDODECYL, STEAROYL STEARATE, ALCOHOL, TOCOPHEROL, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, CITRUS LIMON (LEMON) PEEL OIL, CITRUS AURANTIUM DULCIS (ORANGE) PEEL OIL, CITRUS JUNOS (YUZU) PEEL OIL, BURSERA FAGAROIDES WOOD OIL, CITRAL, LIMONENE, LINALOOL 

Das Öl ist vollkommen natürlich und frei von 
Parabenen, Silikonen, mineralischen Ölen, synthetischen Düften (Parfümen), Sulfaten, Propylenglykol und Tierversuchen.

 Anwendung: 

Etwa 1-2 Sprühstöße, die ich vorher auf die Handfläche gebe, sind ins nasse oder auch trockene Haar einzumassieren. Bei Spliss kann das Öl auch gezielt direkt auf die beanspruchten Haarspitzen angewendet werden. Bei Bedarf kann ich das Öl auswaschen/ausföhnen.

Preis: 

100ml Sprühflasche für 29,00 Euro 

Meine ersten Erfahrungen:


Die Anwendung ist einfach und geht schnell. Ich nutze das Öl oftmals am Morgen nach dem Haarewaschen. Mein Haar wird dadurch angenehm geschmeidig und fliegt auch nicht mehr so. Außerdem habe ich das Gefühl, dass es stärker und robuster ist, nicht mehr stumpf ist und einen schönen Glanz hat.

Der Duft ist zitrisch frisch und für mich sehr angenehm. 

Bei Anwendung der richtigen Menge (nicht zu viel), werden die Haare auch nicht strähnig und unansehnlich.

Der Preis ist sicherlich nicht gerade wenig, aber das Öl taugt wirklich etwas und ist auch sehr ergiebig, so dass ich lange etwas davon habe. 

Mir gefällt es gut und ich empfehle es daher auch gern weiter. 


Kennt jemand bereits dieses Haaröl und hat ähnliche oder auch andere Erfahrungen damit gemacht?

Liebe Grüße

Eure Netti