Samstag, 7. April 2018

Der Berliner Pijökel 55 Kräuterlikör - ein ganz besonders leckerer Tropfen

Da ich kürzlich für meinen Mann einmal einen besonderen Kräuterlikör kaufen wollte, bin ich bei meiner Suche auf den regionalen Pijökel 55 gestoßen, der mir erst einmal von der Beschreibung her schon sehr gut gefallen hat. Die positive Resonanz im Internet hat mich außerdem dazu animiert, mich für diesen zu entscheiden. Die Optik der Flasche kann zusätzliche punkten und wirkt damit zusätzlich viel hochwertiger als die üblichen 08/15 Likörflaschen.


Da wir mittlerweile selbst regelrecht begeistert von diesem Kräuterlikör sind, möchte ich Euch diesen gerne vorstellen, ein paar Hintergrundinfos verraten und zeigen.

Zur Geschichte: 


Bei dem Likör handelt es sich um einen Kräuterlikör, der in Berlin hergestellt wird. Die Geschichte begann begann bereits 1955, als eine Gruppe von Bremer Abiturienten ein unbekanntes Wurzelholz entdeckte, das sie den Namen Pijökel gaben. Pijökel ist plattdeutsch und bedeutet "kleines Ding". Es entwickelte sich um dieses Wurzelholz ein Kult und man gründete den Bund der Pijökelfreunde, der als Symbol langjähriger Freundschaft der Abiturienten stand. 

Wenig später erfand der Apotheker Kuno Grote den Pijökel 55 Kräuterlikör, der seitdem auch jährlich bei der Zeremonie der Pijökelfreunde getrunken wird und an den Abijahrgang 1955 erinnern soll.
 
Zutaten:

In dem Kräuterlikör sind u.a. Ingwer-, Galgant-, Kardamom- und Nelkenauszüge integriert, allesamt traditionelle Apothekertinkturen. Auf eine Kältelagerung und Filtrierung wird bewusst verzichtet, um das volle Aroma der Gewürze zu erhalten. Weiterhin finden sich Mandel, Zimt und Vanille darin.

Auch über den Zuckeranteil wurde gut und sorgfältig nachgedacht. So wurde er so niedrig gewählt, dass der Pijökel noch als Likör eingestuft werden kann, aber keineswegs so süß ist wie man es von vielen Kräuterschnäpsen kennt. Die Kräuter selbst stehen im Vordergrund, nicht die Süße.

Variationen:

Ehrlich gesagt haben wir den Likör bislang nur pur getrunken. So ein intensives Aroma ist wirklich selten und für uns sehr lecker. 

Es gibt natürlich auch viele Möglichkeiten, den Pijökel als Cocktailverfeinerung zu verwenden. Hierbei werden zwei Cocktails ganz besonders hervorgehoeben, von denen ich Euch das Rezept gern aufschreiben möchte:

BERLIN BUCK
  • 4 cl Gin
  • 2 cl Pijökel 55
  • 1 cl fresh lime juice
  • Thomas Henry Spicy Ginger
GOLDELSE
  • 2 cl Pijökel 55
  • 10 cl Ginger Ale
  • 1 Spritzer Soda
  • 1 Scheibe Gurke oder Orange
 
Bei passender Gelegenheit werden wir das mit Freunden auch mal probieren. 

Alkoholgehalt:

42,5%

Auszeichnungen: 

Silbermedaille beim Destille Craft Spirits Festival (2016) 

Preis:

0,5l für 26,90

Kennt Ihr den Kräuterlikör bereits?


Wer im Allgemeinen Kräuterschnaps bzw. Kräuterlikör liebt, sollte diesen unbedingt einmal probieren. Ich bin überzeugt, viele von Euch möchten gar keinen anderen mehr .... ;-)

Direkt kaufen könnt Ihr ihn u.a. hier: 

Amazon 

Liebe Grüße 

Eure Netti

Montag, 19. März 2018

Das neue Gaming Headset für meinen Sohn - Gaming Headset Butflake von DIZA 100

Nachdem mein Sohn sein altes Headset ins Jenseits befördert hat, habe ich ihm dieses von der Marke DIZA 100 bestellt, das ich Euch heute gern zeigen und vorstellen möchte.

 


Nachfolgend findet Ihr die vom Hersteller beschriebenen Eigenschaften im Überblick:

- leicht und komfortabel
-weiche Leder-Ohrenschützer
- Top-Kopfband
-omni-direktionales Mikrofon mit 120° Single-Side-Rotation, um Hintergrundgeräusche zu reduzieren
-klare Sprachübertragung
-Steuerung über separaten Schalter (Inline-Schalter)
-gute Klangqualität
- geeignet für PS4/ PS4 Pro/ PS4 Slim, Xbox One/ Xbox One S, Desktop, Laptop, iPad, Handy und andere Audiogeräte
- guter, zuverlässiger Kundendienst

Unsere Eindrücke und Erfahrungen: 


 


Die Lieferung nach meiner Bestellung über Amazon erfolgte zügig innerhalb weniger Tage zusammen mit einer kurzen Bedienungsanleitung in verschiedenen Sprachen, auch in deutscher Sprache. 

Das Headset kam sicher und gut verpackt an. Nun war ich natürlich gespannt, inwieweit die Beschreibung auch den Tatsachen entspricht. 




Die Kopfhörer sind wirklich sehr schön anzusehen und vom Bügel und den Ohrschützern her weich. Sie drücken nicht beim Aufsetzen und auch nach längerer Zeit empfindet mein Sohnemann kein unangenehmes Gefühl. 




Je nach Kopfumfang lassen sie sich in der Weite leicht und problemlos individuell einstellen.

Unser Sohn nutzt die Hörer vor allem beim Spielen von PC-Spielen mit seinen Kumpels und fürs Chatten über Skype und Teamspeak. Hier ist die Qualität des Klangs vollkommen ausreichend und in Ordnung. Bei der Kommunikation mit anderen hört der diese gut und wird auch selbst einwandfrei verstanden. Rauschen, Unterbrechungen oder andere Störungen konnte er nicht feststellen. Auch Hintergeräusche/Nebengeräusche werden gut abgeschirmt.



Am Kabel des Hörers hat man die Möglichkeit, am Regler laut und leise zu stellen und das Mikrofon an- bzw. auszustellen. Das Procedere ist meinem Sohn bereits von einem anderen Model geläufig und kein Problem. Die Länge des Kabels ist ausreichend.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist hier wirklich fair veranschlagt. Für einen günstigen Preis bekomme ich ein Headset, das für Spiel und Spaß und Kommunikation per PC gut ist. Wir sind zufrieden.

Von der selben Firma habe ich auch eine TV Zimmerantenne gekauft, mit der ich ebenfalls sehr zufrieden bin.

Geliefert wird sie mit 5m langem Anschlusskabel, externen Verstärker und Bedienungsanleitung.

Sie ist mit 0.5cm sehr dünn und leicht zu installieren.
Ich habe sie an meinem DVB-T fähigen Fernseher installiert und die begrenzte Programm Anzahl über die Suchfunktion auch problemlos gefunden.


 Die Antenne unterstützt eine große Auswahl terrestrischer Sendeverfahren für HDTV (DVB-T2, DVB-T, ISDB-T, DMB-T/H, ATSC) sowie Radio (DAB+, DAB, UKW). 

Liebe Grüße

Eure Netti

Donnerstag, 15. März 2018

Meine neue Schönheitspflege mit Hyaluron von Cosphera

Die Marke Cosphera ist ganz neu auf dem Markt der Schönheitsprodukte. 

Die Hyaluron-Creme, die sowohl für die Tages- als auch für die Nachtpflege geeignet ist, hat mich von der Beschreibung ganz besonders angesprochen. 


Nachdem ich sie nun für einige Zeit ausprobiert habe, möchte ich sie Euch gern vorstellen und von meinen Erfahrungen damit berichten. 

Die Creme ist vegan, parabenfrei, wurde ohne Tierversuche hergestellt und hat weder Mikroplastik, Silikone noch PEG´s oder Mineralöle enthalten. Selbstverständlich wurde die Creme laut Hersteller dermatologisch getestet.



Es handelt sich bei der Creme um eine Hyaluron Perfomance Creme, in der die Hyaluronsäure hochdosiert enthalten ist. Weiterhin sind darin u.a. als Inhaltsstoffe Retinol, Bio-Shea-Butter, Bio-OPC, Vitamin E, Lecithin, Resveratrol sowie Bio-Traubenkernöl zu finden.

Die einzelnen Inhaltsstoffe, die allesamt unserer Haut zugute kommen, sind den meisten von Euch sicher bereits bekannt. Um Euch die einzelnen Wirkungen zu verdeutlichen hier nochmal eine kurze Übersicht dazu:

Hyaluronsäure:

... wirkt wie ein Wasserspeicher und sorgt für Elastizität und Spannkraft der Haut. Falten und Linien werden reduziert. 
 Retinol: 
... ist ein Antioxidans. Das bedeutet, dass es die negative Wirkung schädigender, freier Radikale unterbindet, die verursachen können, dass Haut älter aussieht und sich auch älter verhält, als es eigentlich der Fall ist. Retinol wirkt auch Falten entgegen und stimuliert die Kollagenproduktion.

Bio-Shea-Butter

... sorgt dafür, dass die Haut wieder zart und geschmeidig wird. Ihre wertvollen Inhaltsstoffe wirken pflegend und schützend zugleich. Durch die Butter kann der Haut Feuchtigkeit zurückgegeben werden und sie bekommt die Möglichkeit sich zu beruhigen.

  Bio-OPC

... ist ein Vitalstoff, der Gesundheit und Aussehen positiv beeinflussen kann.

OPC ist eine Abkürzung für Oligomere Proantho Cyanidine und ist ein in Pflanzen vorkommender natürlicher Wirkstoff, welcher zur Gruppe der Flavanole, einer Untergruppe der Polyphenole gehören. 

Die antioxidativen Eigenschaften von OPC sind dafür verantwortlich, freie Radikale auszuschwemmen. Weiterhin reduzieren sie Stoffe, die Entzündungen im Körper verursachen und helfen außerdem, die Vitamin-C-Aktivität zu verbessern und so vor Bakterien, Viren und verschiedenen chronischen Krankheiten zu schützen. Polyphenole sind auch als ausgezeichnetes Bindemittel von Kollagenfasern bekannt, wodurch das Bindegewebe gekräftigt und allgemein der Erhalt der Spannkraft der Haut gefördert wird. 

Vitamin E

... bezeichnet eine ganze Familie Antioxidantien. Sie schalten freie Radikale aus und schützen den Körper. Ein gesunder Vitamin E-Pegel hilft unter anderem, die Haut zu straffen und schenkt ein jüngeres und frischers Aussehen. 

Lecithin

... ist ein essentielles Fett, das in unserem Körper als körpereigenes Fett zu finden ist. Es hat die Fähigkeit, Wasser und Fette in unserem Körper dauerhaft zu verbinden. Hier in der Creme hat es die Aufgabe, die Aufnahme anderer Nährstoffe durch die Haut zu erleichtern, in Kombination mit Andioxidantien wie E die Abwehr freier Radikale zu unterstützen und für einen erhöhten Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu sorgen.

Resveratrol

...  besitzt starke antioxidative Eigenschaften und bekämpft  freie Radikale in der Haut. Damit schützt es die Haut vor den Schäden, die die freien Radikalen an den Hautzellen und der Hautbarriere anrichten. Ebenso schützt es die Haut vor Schäden durch UV-Strahlung. Aber das ist noch nicht alles. Resveratrol regt auch die Kollagen-Synthese der Haut an. Da Kollagen der Haut ihre Struktur geben, unterstützt es so ein gesundes, ebenmäßiges Hautbild.

Bio-Traubenkernöl

... enthält viele Vitamine und Fettsäuren. Es pflegt die Haut, sorgt für kleinere Poren und weniger Mitesser (reinere Haut). 


Anwendungsbereiche:

Die Creme ist für reife, trockene Haut und Mischhaut konzipiert.

Anwendungshinweise:

Wie üblich ist die Creme ganz normal anzuwenden wie jede andere Creme in der Regel auch. Ich nehme eine kleine Menge auf die Hand und massiere sich auf Gesicht, Hals und Dekolleté ein. Um ein Optimum an Pflege für die Haut zu erreichen empfiehlt der Hersteller, die Creme in Kombination mit dem entsprechenden Serum der Marke zu nutzen. 
 
Preis:

50ml für 29,95 €

Meine Eindrücke und Erfahrungen:



Die Creme wird ansprechend verpackt in einer Umverpackung geliefert. Hier finde ich bereits die für mich wichtigen Informationen zum Produkt wie Anwendung, Inhaltsstoffe, Beschreibung, Abfüllmenge u.ä. 



Die Creme befindet sich in einer Pumpflasche aus Kunststoff. Durch den Pumpmechanismus ist die Entnahme der Creme nicht nur hygienisch und sauber, sondern die Dosierung auch einfach zu händeln. Das gefällt mir ausgesprochen gut.


Die Creme ist nahezu geruchlos, von der Farbe her weiß und von der Konsistenz her leicht cremig. Auf meiner Haut zieht sie gut und schnell ein.

Nach einer guten Woche Verwendung bin ich bislang durchweg begeistert und überzeugt. Die Creme ist wirklich gut. Ich vertrage sie, ohne dass ich in irgendeiner Weise Hautirritationen feststellen konnte und meine Haut fühlt sich angenehm gepflegt und vor allem auch sehr gut mit Feuchtigkeit versorgt an.  Meine Poren wirken etwas verkleinert und mein Hautbild frischer und ebener. 

Ich empfehle die Hyaluroncreme uneingeschränkt weiter. 

Da sie aufgrund ihrer leichten Konsistenz sehr ergiebig ist, verbraucht sie sich auch nicht so schnell, was für mich unter anderem auch ein Aspekt ist, den Preis der Creme als fair zu erachten. 

Kennt Ihr bereits die Marke Cosphera?

Neben dieser Creme wird noch das entsprechende Serum angeboten, Vitamin D3 Tropfen und verschiedene Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln. Die Produkte könnt Ihr direkt auf Amazon finden.

Liebe Grüße

Eure Netti

Sonntag, 18. Februar 2018

Melitta® Kaffee des Jahres 2018 - ich habe ihn probiert #mytestmelitta

Kleine wie große Anlässe werden mit Melitta® zu ganz besonderen Momenten, ob es nun die Kaffeepause mit der Lieblingskollegin ist, der Kaffee im Bett an einem kalten Sonntagmorgen oder die Kuchenrunde bei Eltern oder mit Freunden.


Ich habe mich ganz besonders gefreut, über myTest die neue Kreation von Melitta ausprobieren zu können und möchte Euch heute sehr gern darüber berichten. In meinem Testpaket waren 5 Probepäckchen á 100g enthalten. Ein Probepäckchen reicht für ca. 6 Tassen Kaffee.

Was ist nun das Besondere an diesem Kaffee und insbsondere dieser neuen Kreation?

Der Kaffee wird auf den Punkt geröstet bis zum sogenannten second crack. Mmh ... was soll das sein ... second crack? Bislang hatte ich davon noch nie etwas gehört. Aber ich habe mich natürlich kundig gemacht. Kaffeeprofis nennen genau diesen Punkt so, an dem die Kaffeebohne das zweite Mal knackt und 800 Aromen sich voll entfalten. Nur ein erfahrener Röst-Profi kann diesen Punkt mit Hilfe von Geschick, Gespür und Erfahrung erkennen. Computer sind hier fehl am Platz und können eben das nicht. 

Wenn Ihr Euch hier näher informieren möchtet, schaut auf die Seite von Melitta, wo nochmal vieles ganz genau erklärt wurde:


Fakten zum Kaffee des Jahres



Der Kaffee ist vollmundig mit weichem Aroma und hat eine leicht karamellige Note. Er besteht aus 100% Arabica-Bohnen und hat die Stärke 3. Die Kaffeebohnen stammen aus Hondurals.

Geeignet ist der Kaffee für Filtermaschinen.


Preis: 

500g Packung für 4,99 €

Meine Eindrücke:




Schon beim Öffnen der Tüte kommt mir ein tolles Kaffeearoma entgegen. Ich habe den Kaffee in einer normalen Filtermaschine zubereitet. 

Vom Geschmack her ist der Kaffee sehr lecker. Er ist vollmundig und von der Stärke für mich gerade richtig. Wenn ich genau darauf achte und bewusst schmecke, dann schmecke ich auch eine leichte Karamelnote heraus. Da ich Karamel über alles liebe, könnte diese für mich glatt noch etwas stärker zum Vorschein kommen .... ;-)

Der Kaffee ist gut verträglich. Meine Mutter, die mit ihrem Magen Probleme hat, hatte im Nachgang keine Schwierigkeiten. 

Insgesamt bin ich mit der neuen Sorte sehr zufrieden und empfehle sie auch uneingeschränkt weiter. 

Habt Ihr sie bereits probiert?

Wenn ja, interessieren mich Eure Meinungen dazu. Postet sie einfach hier und lasst es mich wissen. 

Liebe Grüße

Eure Netti

Montag, 29. Januar 2018

Das nährende Trockenöl von Kneipp - für Körper, Gesicht und Haar

Heute möchte ich Euch gern ein neues Kneipp-Produkt vorstellen, das ich gestestet habe. 


 Es handelt sich hierbei um das nährende Trockenöl. Kneipp wirbt damit, dass es sowohl für Körper, Gesicht als auch fürs Haar anwendbar ist.
Ich war also sehr gespannt darauf und habe es natürlich auch in allen drei Anwendungsbereichen ausgetestet. Bevor ich aber auf meine Eindrücke und Erfahrungen zu sprechen komme, möchte ich Euch natürlich erst einmal etwas über das Öl selbst erzählen.

Als Inhaltsstoffe sind folgende angegeben: 

Helianthus Annuus Hybrid Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Isopropyl Palmitate, Ethylhexyl Stearate, Triheptanoin, Tocopheryl Acetate, Squalane, Camellia Oleifera Seed Oil, Argania Spinosa Kernel Oil, Orbignya Oleifera (Babassu) Seed Oil, Amaranthus Caudatus Seed Extract, Pogostemon Cablin Oil, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil, Citrus Limon Peel Oil, Linalool, Limonene, Coumarin, Alpha-Isomethyl Ionone, Parfum (Fragrance), Tocopherol.
  [Quelle: Kneipp]

Hervorzuheben sind hier vor allem das Kamelien- (Kameliensamen-) und Arganöl, die eine besonders pflegende Wirkung mit sich bringen. 
Kamelien sind Pflanzen, die eng mit dem Teestrauch verwandt sind und vor allem urpsprünglich aus Ostasien stammen. Sie stehen in Asien für Freundschaft, Eleganz und Harmonie und spielten bei Hof- und der Teezeremonie eine Rolle, wogegen sie in Japan als Symbol für Vergänglichkeit und den Tod gelten und das Kamilienöl ausserdem ein traditionelles Mittel zur Klingenpflege von Schwertern darstellt. Das Öl selbst ist besonders lange haltbar und geruchsneutral. Es ist reich an an Antioxidantien. Es glättet, pflegt und schützt die Haut auf sanfte und natürliche Weise. Cameliaöl wird besonders bei trockender und empfindlicher Haut empfohlen.
Arganöl ist hierzulande schon mehr bekannt und in aller Munde, stellt es doch ein Allrounder als Pflegeöl in verschiedenen Bereichen dar.  Es ist ein aus den Früchten des im Südwesten Marokkos beheimateten Arganbaumes gewonnenes Pflanzenöl. Es ist reich an Vitamin E und ungesättigten Fettsäuren und hat gute rückfettende und damit hautstraffende Eigenschaften und ist damit ebenfalls gut für besonders trockene Haut geeignet. Es wird ebenfalls empfohlen zur Haarpflege und auch Nagelpflege.


Anwendungshinweise:



Für die Hautpflege:

Das Öl sollte in etwa aus 10 cm Entfernung dünn auf die Haut aufgesprüht und sanft eingerieben werden. 

Für die Gesichtspflege:

Etwas Öl wird auf die Handfläche gesprüht und und sanft mit den fingern im Gesicht einmassiert. Hierbei sollte die Augenpartie ausgespart werden.

Für die Haarpflege: 

Um die Haare zu pflegen, ein wenig Öl auf das trockene oder noch feuchte Haar geben und in den Haarspitzen verteilen. 

Preis 

100 ml für 8,99 EUR

Erste Eindrücke:




 Das Öl macht einen guten und hochwertigen Eindruck. Es befindet sich in einer stabilen Kunststoffflasche mit Sprühfunktion. Das Aufsprühen empfinde ich als komfortabel in der Anwendung und garantiert mir so auch eine gewisse Hygiene und Sauberkeit. Nichts kann versehentlich beim Umkippen auslaufen oder "schmaddern". 

Im Öl selbst setzt sich nichts ab. Es hat einen milden, sehr angenehmen, leicht süßlichen Duft, der mir persönlich sehr gut gefällt. 

Auf dem Umkarton finde ich ebenso wie auf der eigentlichen Flasche alle für mich notwendigen Informationen wie Anwendung, Inhaltsstoffe, Abfüllmenge. Gedruckt ist es in deutscher als auch in französischer Sprache. 

Meine Anwendungserfahrungen:

Als Körperpflegeöl macht es sich sehr gut und das Auftragen ist durch die Sprühfunktion äußerst komfortabel. Die Haut fühlt sich nach der Pflege angenehm weich an.

Für die Gesichtspflege nutze ich es in der Regel eher nicht, habe es aber natürlich dennoch ausprobiert. Hier sprühe ich etwas in die Hand, verreibe es und trage es dann aufs Gesicht auf. Obwohl ich von der haut recht empflich bin, insbesondere im Gesicht, habe ich es gut vertragen. Auch hier fühlt sich die Haut angenehm weich und gepflegt an. Als reichhaltige Pflege gerade in der Winterzeit, in der die Haut durch die trockene Luft gereizter und trockener ist, ist das Öl perfekt.

Da ich häufiger trockene Kopfhaut und auch trockenes, sprödes Haar habe, war ich gespannt, ob das Trockenöl auch hier eine Hilfe sein kann und seine Pflege entfalten kann, ohne dass die Haare danach eklig und fettig wirken. Ich sprühe abends die Spitzen und den Ansatz etwas an und verteile das Öl durch das Durchkämmen der Haare. Das lässt sich gut machen und über Nacht kann das Öl optimal einwirken. Der angenehme, leicht Duft ist noch am Folgetag zu erschnuppen, mein Haar fühlt sich gut an, ist nicht beschwert und hat einen leichten Glanz, ohne dabei fettig zu wirken. Wichtig ist hier in der Anwendung sicher auch, die richtige Menge zu finden. Weniger ist hier sicher im Endeffekt mehr, was sowohl von der Optik als auch von der Pflege selbst zu sehen ist. 

Insgesamt gefällt mir das Produkt sehr gut und ich bin glücklich, es kennengelernt zu haben. Eine Empfehlung spreche ich hier allemal aus. 

Kennt Ihr es bereits?

Liebe Grüße

Eure Netti