Freitag, 2. August 2013

Soft Feet Peeling von Gehwohl im Test

Erst einmal recht vielen Dank, liebes Libellchen, dass ich das Produkt mit Dir zusammen testen darf.

Bei ihr im Blog:


habe ich mich nämlich als Mittester beworben und hatte das Glück, auch mit ausgewählt zu werden.

Am Mittwoch erreichte mich die Sendung mit zwei Proben.


Erst einmal möchte ich Euch, wie Ihr es auch von mir gewohnt seid, etwas zum Produkt selbst erzählen, bevor ich dann auf meinen eigentlichen Test zu sprechen komme.


Was sagt der Hersteller?


Das GEHWOL® FUSSKRAFT Soft Feet Peeling enthält natürliches Bambus-Granulat, Jojoba-Wachs und Zuckerkristalle. Dadurch entfernt das Soft Feet Peeling sanft und gründlich abgestorbene Hautzellen, erneuert die Hautoberfläche und glättet sie. Das enthaltene Vitamin E schützt sie und verhindert vorzeitige Hautalterung. 
Die schonende Massage beim Auftragen fördert außerdem die Hautdurchblutung.
Anwendung:
Peeling auf feuchte Haut auftragen, einmassieren und abspülen
Preis:

125 ml für ca. 10,00 € in der Apotheke oder bei einem Fußspezialisten


Bemerkung:

Nach dem erstmaligen Öffnen ist das Peeling 6 Monate haltbar.


Mein Test:


Von der Konsistenz her ist das Peeling im Vergleich zu anderen Peelings anderer Anbieter relativ fest und die Körner auch recht groß. Man kann das grüne Bambusgranulat ebenso deutlich erkennen wie die Zuckerkristalle. Der Geruch ist sehr angenehm und frisch. 

Mit Avocadoöl und Honigextrakt wird die Haut zusätzlich zur eigentlichen Behandlung auch ordentlich gepflegt und mit wertvollen Pflegestoffen versorgt. 
Die Anwendung an sich ist einfach und problemlos. Die Haut wird angefeuchtet und eine kleine Menge des Peelings aufgetragen und einmassiert. Ideal ist die Anwendung unter der Dusche oder auch beim Fußbad. Schon wenn man das Peeling einmassiert, merkt man, dass die Haut angenehm weich und geschmeidig wird. Nach dem anschließenden Abspülen des Produkts ist die Haut seidig glatt und die Hornhaut auf sanfte Art erheblich weniger geworden.
Mir gefällt das Peeling gut, insofern es auch eine angenehmere und hautschonende Art der Pflege ist als das Abhobeln der Hornhaut mit einer Fußhobel oder Feile. 
Alles in allem bin ich begeistert und kann das Produkt bedenkenlos weiterempfehlen.
 

Als Ergänzung zum Peeling gibt es übrigens auch die Soft Feet Creme von Gehwohl.

Wer von Euch hat das Produkt schon kennengelernt?

Wie sind Eure Erfahrungen damit?

Ich würde mich über ein Feedback Eurerseits sehr freuen.

Liebe Grüße

Eure Netti






Kommentare :

  1. klingt interessant. Ich kenne das Produkt aber nicht, noch nicht, kann sich ja ändern.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls Du es Dir holst, kannst Du ja gerne mal berichten, wie Du es findest, würde mich freuen.
      LG
      Annett

      Löschen