Sonntag, 19. Juni 2016

Der Ultrasonic Aroma-Diffuser AD-P2 von Aiho im Test

Anfang Juni habe ich Euch bereits einen Diffuser der Firma Aiho ausführlicher vorgestellt. Es handelte sich da um einen kleinen Diffuser, den ich auch ohne Kabel mit Akku betreiben kann.
 
 
Gern könnt Ihr 
 
 
noch einmal nachlesen.
 
Heute darf ich Euch einen weiteren Diffuser vorstellen. Es handelt sich hier um das Model AD-P2, einen Diffuser, der sich aufgrund seines hohen Fassungsvermögens hervorhebt und besonders für größere Räume geeignet ist. 
 
 
Er wurde mir direkt von dem Unternehmen zum Test und zur Vorstellung in meinem Blog zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle herzlichen Dank dafür.

Lieferumfang:
 
Im Lieferumfang waren enthalten:
 
 
der Aroma Diffuser (bestehend aus 3 Teilen: Schirm aus milchigem, geriffelten Kunststoff, einer Haube für den Wasserbehälter sowie dem eigentlichen Wasserbehälter mit der Technik im Sockel),
ein Adapter, 
ein Meßbecher mit 150ml Fassungsvermögen sowie 
eine ausführliche Bedienungsanleitung in verschiedenen Sprachen, darunter auch Deutsch.

Anwendungsbereiche und Beispiele:

Die Anwendungsbereiche für Aroma-Diffuser sind vielfältig. So kann ich diese nicht nur im eigenen Heim zur Aromatherapie einsetzen, sondern natürlich ebenso gut auch auf der Arbeit, in Physiotherapien, Arztpraxen, im Kinderzimmer, in Restaurants, Krankenhäusern, Yoga-Zentren oder Kosmetiksalons. Immer häufiger sehe ich Diffuser auch im medizinischen Bereich oder in Beratungszentren stehen, um das Ambiente etwas angenehmer zu gestalten.

Bestimmte ätherische Öle können bestimmte Gefühle oder auch Stimmungen hervorrufen. Um einige Beispiele zu nennen hier ein paar Vorschläge:

Weniger Stress, besserer Schlaf: Lavendel, Meer, Kamille
Gute Stimmung, erhöhte Lust: Rose, Maiglöckchen, Ylang Ylang
Beruhigung, Reinigung des Geistes: Regenwald, Sandelholz
Konzentriertes arbeiten: Grüner Tee, Zitrone, Lila, Orange 


Beschreibung:


Dieser Diffuser zeichnet sich durch einen besonders großen Wassertank aus. Mit seinem Fassungsvermögen von 500ml hat er eine Laufzeit von bis zu 10 Stunden. Durch den Nebel und damit der Reinigung und Befeuchtung wird die Qualität der Atemluft erheblich verbessert. Das wiederum bewirkt natürlich auch, dass ich mich besser konzentrieren kann und nicht so schnell ermüde. Mit Hilfe von entsprechenden ätherischen Ölen, die ich bei bedarf zu dem Wasser hinzufügen kann (jeweils ein paar Tropfen), kann ich zudem eine angenehme Atmosphäre oder bestimmte andere Wirkungen erreichen.  Optimal ist die Anwendung im heißen Sommer und im trockenen Winter. Depressionen, Stress, Müdigkeit und Kopfschmerzen können dadurch effektiv gelindert werden. 
 
 
Der Diffuser beeinhaltet eine überaus fortschrittliche Überschalltechnologie. Diese erzeugt die Vibrationen mit einer Frequenz von 2,4 Millionen Mal pro Sekunde. Dabei werden Wasser und ätherische Öle in extrem feine Mikro-Partikel gebrochen, ohne sich dabei zu erhitzen. Das wiederum heißt, dass die ganzheitlichen Eigenschaften der ggf. hinzugefügten ätherischen Öle erhalten bleiben, absolut nichts verloren geht und der Körper sie auf gesunde Art und Weise aufnehmen kann. 

 Der Aiho Aroma Diffuser funktioniert als Ionisator. Es werden eine große Menge negativ geladener Ionen in der Luft freigesetzt. Die aktiven Sauerstoff-Anionen können somit verschiedene Schadstoffe wie Formaldehyd, Benzol. Ammoniak, TVOC vollständig aus der Luft entfernen und sorgen außerdem dafür, dass die Luft befeuchtet wird, was gerade in heißen Sommermonaten oder in gut beheizten Räumen im Winter mit geringer Luftfeuchtigkeit für den menschlichen Organismus gesundheitlich wichtig und gut ist. Die Menge des abgegebenen Nebels kann variiert werden. So kann ich entweder 30ml/Stunde oder 50ml/Stunde einstellen. Der Diffuser AD-P2 ist  für Räume mit einer Größe zwischen 30 und 50m² geeignet (als Luftbefeuchter max. 30 m², als Aroma Diffuser max. 50m²). 
 
 
 
 
 Der Diffuser kann aber noch viel mehr als nur das. Ich kann ihn sowohl als LED Nachtlicht nutzen als auch mit ihm und seinen schönen 7 verschiedenen Farben, die ich in hell und in gedimmt einstellen kann, eine besondere Atmosphäre in Räumen schaffen, ob zum Abschalten oder um einen Abend besonders romantisch zu gestalten. Die Farben kann ich sowohl einzeln einstellen oder auch im Farbwechselmodus nutzen. Ebenfalls kann ich den Diffuser auch als Nachtlicht nutzen.
 
 Sobald der Wasserstand zu gering wird, schaltet sich das Gerät durch eine Schutzfunktion, die vor Überhitzung schützt, automatisch aus.
 
Ich kann den Difffuser selbst durch einen längeren Druck auf die Light-Taste insgesamt ausschalten.

Bedienung: 
 
Das Fassungsvermögen des Wassertanks beträgt 500 ml Wasser. Wenn ich dem Wasser Aromen zusetzen möchte, reichen etwa 4-5 Tropfen für die gesamte Menge aus. Wenn mir das zu gering ist, kann ich natürlich auch noch ein paar mehr Tropfen hinzufügen. Hier sollte aber nur vorsichtig erhöht werden, damit ich nicht zu viel Duft wahrnehme, der dann unangenehm wirken könnte.
 
 
Ich kann mit Hilfe der mittleren Taste verschiedene Zeiteinstellungen auswählen:

60 Minuten
120 Minute,
360 Minuten oder 
Dauerbetrieb (ON).

Mit der Light-Taste unten links ist die Einstellung der Farben möglich. Wenn ich die Taste betätige, ist der Farbwechsel automatisch aktiviert. Wenn ich aber nur eine bestimmte Farbe möchte, dann warte ich, bis diese erscheint und betätige erneut die Light-Taste. Damit bleibt dieses Licht stehen. 

  Wenn ich das Gerät insgseamt ausschalten möchte, betätige ich die Taste Mist und halte diese länger gedrückt. Es werden dann gleichzeitig Licht und Nebel ausgeschaltet.

Preis:

42,00 Euro, derzeit im Angebot bei Amazon für 30,99 €

Erfahrungen/Eindrücke:

Das Gerät sieht optisch ansprechend und hochwertig aus. Es ist aus weißem Kunststoff gefertigt. Fehler im Material oder eine unsaubere Verarbeitung sind an keiner Stelle wahrzunehmen. Nach Angabe des Herstellers ist kein BPA (Bisphenol-A) als gesundheitsschädigende chemische Verbindung enthalten, was ich für mich sehr positiv finde, da dieser Stoff (Weichmacher) verschiedenen Krankheiten wie auch Krebs verursachen kann. 
 
 
 Durch drei kleine Gummifüße an der Unterseite des Geräts steht der Diffuser fest und sicher auf dem Untergrund. 


Unterhalb des Diffusers kann ich das Kabel für die Stromzufuhr einstecken. Die weitere Inbetriebnahme ist wie bereits oben beschrieben einfach und nahezu selbsterklärend.

Wir nutzen diesen Diffuser jetzt bei uns im Wohnzimmer, da das auch der Raum ist, in dem sich die Familie am häufigsten aufhält und der Diffuser seine längste Laufzeit hat. 

Da ich regelmäßig mit trockener Haut zu kämpfen habe, ist es gesundheitlich gerade auch für mich sehr vorteilhaft, einen Diffuser, der die Luftfeuchtigkeit erhöht, in Betrieb zu haben.
 
 Im nachfolgenden kurzen Video seht Ihr den Diffuser in Betrieb.

video


Wie gefällt er Euch?

Uns gefällt er sehr gut und wir sind begeistert. Das Preis-Leistungsverhältnis finde ich außerdem sehr fair. 

Euch ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße

Eure Netti

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen