Montag, 18. November 2013

Die ultimative Trostbox für Kids bei mir im Test

Wer ist schon gerne krank!?

 Wenn die Kinder krank sind, dann ist es noch schlimmer, weil man zusätzlich auch mitleidet und es oft gar nicht so leicht ist, sie davon zu überzeugen, die Plegemaßnahmen mitzumachen, sei es, die Tabletten oder den Saft zu nehmen, oder längere Zeit im Bett zu bleiben, um sich auszukurieren.

Gerade für Kinder ist es sehr unangenehm, krank zu sein. Sie fühlen sich schlecht, wollen nicht essen, sind traurig, dass sie nicht wie üblich mit ihren Freunden herumtollen und Spaß haben können.

Um den Kindern in dieser weniger schönen Zeit eine kleine Ablenkung zu bieten und sie aufzumuntern, wurde die sogenannte 

TROSTBOX

entwickelt. 

Es gibt sie jetzt sogar seit Mitte Oktober als kleinere Version bei DM für 6,99€ zu kaufen.

Die Trosbox wurde für Kinder im Alter von 2,5-8 Jahren entwickelt und es gibt sie in drei verschiedenen Varianten:

1. eine Trostbox bei Erkältungen
2. eine Trostbox bi Bauchschmerzen und
3. eine Trostbox bei Fieber.

 Jede der Boxen wird in fairer und nachhaltiger Produktion im eigenen Land, also bei uns in Deutschland hergestellt.

Hersteller ist die 

LASUMI GmbH
Postfach 10 02 41
77621 Offenburg
info@lasumi.de

Ich durfte die Trosbox bei Erkältungen testen und möchte Sie Euch sehr gern heute auch ausführlich vorstellen.

Für meinen Test kam sie wirklich gerade richtig, da meine Süße sich neben ihrem Wegenunfall zur Schule, bei dem sie sich eine Stauchung in den Fingern zugezogen hat, auch noch eine Erkältung eingefangen hatte.

Inhalt:




In der Erkältungstrostbox waren enthalten:

Aktivitätskarten bei Erkältungen zum Spielen im Bett




ein kleines Buch mit dem Titel
"Die Taubenschlags schniefen"

 

Pflegetipps bei Erkältung
 


und 

das Brettspiel auf der Verpackungsinnenseite:
"Der erkältete Wikinger mit Runenstein-Orden und Wikingerhelm zum Selberbasteln.

 



Außerdem war noch eine Tierarztpraxis aus Pappkarten zum Aufstellen dabei und 4 Tiere aus Filz, mit denen das Kind spielen kann.


In jeder Box befindet sich darüber hinaus noch ein Trostbox-Code, mit dem man über 

www.trost-box.de

im Downloadbereich weitere Angebote fürs Kind finden kann, die kontinuierlich weiter ausgebaut werden.

Mein Testbericht:

Also wir waren wirklich begeistert von der Idee und auch unserer Tochter hat sich mit Begeisterung auf die Trostbox gestürzt und alles inspiziert.






Für die Kinder, die krank sind, ist die Box wirklich eine tolle und innovative Idee, um sie aufzubauen, zu trösten und mit ihnen etwas zu unternehmen (basteln, spielen, lesen, ...). 

Die Altersangabe finde ich angemessen, wobei die Aktivitäten und Spiele für meine Tochter, die gerade 8 geworden ist, grenzwertig sind und ich mir bei 2,5 jähringe Kindern auch nicht wirklich vorstellen kann, dass sie mit allen beiliegenden Sachen etwas anfangen können, so dass ich die Altersangaben vielleicht eher bei 4-8 anlegen würde.

Alles in allem sind wir mit der Box zufrieden und auch das Preis-Leistungsverhältnis ist angemessen.

Vielen herzlichen Dank an Lasumi für den Produkttest.

Liebe Grüße

Eure Netti

Kommentare :

  1. Das ist ja ein tolle Idee für Kinder, wenn sie krank sind ;-) Ich wünsche deiner Kleinen gute Besserung ! LG

    AntwortenLöschen