Dienstag, 27. Dezember 2016

SweetFamily Kakao-Puderzucker - optimal zum Dekorieren von Keksen und Kuchen

Als eine von insgesamt 500 Testern durfte ich über Brandnooz mit dabei sein und den neuen Kakao-Puderzucker von Nordzucker testen.

(Quelle: brandnooz.de)

In meinem Testpaket waren insgesamt 6 Packungen in Originalgröße enthalten und ich konnte es kaum abwarten, mit meiner Tochter zusammen die Kekse zu verfeinern bzw. zu dekorieren.

4 der erhaltenen Packungen habe ich an Familie und Freunde zum Mittesten weitergegeben.

Was ist nun das Besondere an diesem Kakao-Puderzucker?


Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hier um Puderzucker mit Kakao. Dieser ist zudem mit einer leichten Vanillenote verfeinert.

Als Glasur genutzt enthält er weit weniger Fett als herkömmliche Fettglasuren. Es sind nämlich nur 1% Fett enthalten und das Produkt damit auch sehr kalorienarm.

Aber natürlich ist das Produkt nicht nur als Glasur nutzbar, sondern vielfältig einzusetzen. So kann ich damit Cremes und Desserts bestäuben, Kekse verzieren bzw. verfeinern und vieles mehr. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Zutaten:

 Zucker, fettarmes Kakaopulver (10%), Kartoffelstärke, Vanillearoma

Meine Eindrücke:

 Da wir aktuell die Advents- und Weihnachtszeit haben, war für mich natürlich klar, was ich als erstes mache!

Natürlich Plätzchen backen mit meiner Tochter und diese dann mit Schokoglasur aus dem Puderzucker verzieren. Das Procedere ist genauso wie auch beim Anfertigen eine Glasur aus normalen Puderzucker. Das klappte alles einwandfrei und geschmacklich waren die Kekse eine Wucht.

Aber ich habe den Puderzucker auch als Verfeinerung des Teiges für Muffins genommen, indem ich ihn einfach z.T. anstelle des Zuckers mit hineingegeben habe. Auch  hier bekamen wir ein tolles Geschmackserlebnis.

Bei der Vanille-Paradiscreme, die meine Kinder so sehr mögen, habe ich auch eine Verzierung vorgenommen. Die damit verbundenen leichte Kakao-Note, die der Creme somit hinzugefügt wurde, fand ich total lecker, mal ganz davon abgesehen, dass die Creme beim Servieren optisch noch sehr schick aussah.

Leider mochten meine Kinder das jedoch nicht und wollten ihre Creme lieber wie immer ohne extra Kakao-Puderzucker. Aber gut. Die Geschmäcker sind verschieden.

Insgesamt bin ich von dem neuen Produkt von Nordzucker mehr als zufrieden und der Kakao-Puderzucker wird jetzt auch immer bei uns im Haushalt vorhanden sein.

Habt Ihr ihn bereits in den Geschäften entdeckt oder vielleicht sogar selbst schon genutzt? Ihr könnt über die Seite
SweetFamily auch viele leckere Rezepte finden und es einfach mal damit ausprobieren. Es lohnt sich.

Wie gefällt Euch das Produkt?

Ich bin auf Euer Feedback gespannt.

Liebe Grüße

Eure Netti

Kommentare :

  1. Hallo Anett,

    ich habe noch nie etwas von Kakao-Puderzucker gehört, sondern bisher immer weißen benutzt und ihm Kakao hinzugefügt. Es ist interessant, was es alles auf dem Markt gibt. Ein schöner Bericht von dir.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sabine,
      vielen Dank. Ich bin auch begeistert von dem Kakao-Puderzucker und man kann echt sehr viel mit machen. :-D
      Liebe Grüße und ein gesundes Neues Jahr für Dich
      Annett

      Löschen
  2. Hallo Annett,
    Ich durfte auch testen und habe mit der Glasur Kekse verziert. Ich war ganz zufrieden, gebe aber zu, dass mir Kekse mit Kuvertüre oder auch Zuckerguss besser schmecken.
    Liebe Grüße von
    Ilona

    AntwortenLöschen