Sonntag, 29. Juni 2014

Zirbenlikör aus Österreich - ich habe ihn mir erspielt und getestet

Die Tiroler Kräuterdestille hat auf Facebook eine tolle Aktion gestartet, bei der man sich eine Flasche mit Zirbenlikör erspielen konnte.


 Man brauchte mindestens 8 Freunde, die einem helfen eine virtuelle Flasche Zirbenlikör zu leeren. 

Ich habe es versucht und sogar auch geschafft.

Als die Flasche virtuell leer war, bekam ich einen Gutscheincode und konnte mir eine echte Flasche direkt im Shop bestellen, ohne dass irgendwelche Kosten entstanden sind.

Die Flasche wurde wirklich super schnell geliefert und wir waren sehr gespannt auf den Likör, den ich bis dato noch nicht kannte.

Zirbenlikör


 


Der Zirbenlikör enthält 35% Alkohol. Als Basis wird der Samen der Zirbelkiefer genommen. Diese Zirbelkiefer findet man vor allem in den Alpen und den Karpaten. Der Baum kann bis zu 25m hoch und bis zu 100 Jahre alt werden. Das Holz findet Verwendung als Möbel- und Schnitzholz, Zirbelnuss und Samen nutzt man in der Lebensmittelindustrie und in der Produktion von Spirituosen, wie eben auch beim Zirbenlikör.

Wir waren überrascht, wie gut er schmeckt und er war in kürzester Zeit vernichtet.

Vielen Dank an 

für den leckeren Likör!

Hatte auch einer von Euch ihn erspielt und gekostet?

Wie sind Eure Eindrücke?

Eure Netti


Kommentare :

  1. Meine Flasche ist auch schon leer :( *schnief* und wir fanden ihn auch richtig lecker.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch eine bekommen. :D Aber so wirklich traue ich mich noch nicht daran... Das wird beim nächst größeren Gelage nachgeholt. Bin sehr gespannt. Und vielen Dank für Deinen Bericht, war sehr infomativ.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen